Die gemeinnützige Stiftung in Ramsen

in memoriam

Barbara Bajc-Gnädinger

17. August 1955 bis 23. November 2023

"Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind."

Barbara, du fehlst uns und wir sind dankbar für alles, was du im Namen der Stiftung Joseph Gnädinger für uns und für die Menschen in Togo gemacht hast.

News

LINDA GRAEDEL - drawings and paintings
, Hürlimann Silvan
  • Vernissage am 11. Mai um 16 Uhr

Über uns

Am nördlichen Dorfrand von Ramsen SH, unweit der deutschen Grenze, liegt in malerischer Umgebung das Haus "Zum Kranz". Hier lebte der Schaffhauser Bauer, Maler und Entwicklungshelfer Joseph Gnädinger (1919 - 2000).

Heute ist das Haus Sitz der gemeinnützigen Stiftung Joseph Gnädinger. Es beherbergt die gleichnamige Galerie zum Kranz, in welcher regelmässige Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region dem Publikum präsentiert werden. Das Engagement von Joseph Gnädinger in Afrika wird heute von der Stiftung weitergeführt.

Das Haus zum Kranz

An der Buttelestrasse 221 in Ramsen liegt das Bauernhaus "zum Kranz", umgeben von einem alten Bauerngarten und Obsthain. Zum Ensemble gehören auch die Galerie zum Kranz in den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden und das Atelier des Malers Joseph Gnädinger. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick hinaus in die weiten Ackerfelder und vulkanisch geprägten Hügel des Hegau.

Kaum ein lautes Geräusch durchdringt die Ruhe ums Haus. Auf dem Bänklein zwischen Haustüre und Galerieeingang, wo einst die Scheune und der Kuhstall standen, streift man jedes Gefühl der Hektik, jeden lästig-drückenden Gedanken ab. In klaren Nächten erhellt nur das Sternenmeer die Erde in ihrem Kleid.
(aus dem Buch "Begegnungen mit dem Maler Josef Gnädinger" von Angelika Ramer, Meier Verlag SH, 1994)

Kunst und Galerie

Die Galerie zum Kranz in Ramsen zeigt jährlich zwei Ausstellungen von zeitgenössischen Künstlern und Künstlerinnen aus der Region. Das Lebenswerk des Malers Joseph Gnädinger wird anhand von Einzelausstellungen gezeigt und gewürdigt. Sein Nachlass kann in dem zum Schauraum umgestaltete Werkatelier des Künstlers besichtigt werden.

Projekte in Togo

Zwischen 1965 und 1982 lebte Joseph Gnädinger als Entwicklungshelfer und Landwirtschaftsleher in der Savannenprovinz des westafrikanischen Staates Togo. Afrika wurde zu seiner zweiten Heimat, die persönlichen Verbindungen hat er sein Leben lang gepflegt.

Auch heute nutzt die Stiftung diese Beziehungen, um Projekte der Bevölkerung Bombouakas in den Bereichen Bildung, Landwirtschaft und Umwelt zu unterstützen.

Die Stiftung freut sich über Spenden.

Nächste Termine

Gartentag
Sa 15.06.2024 (ganztägig)
  • Ort
    Ramsen
Gartentag
Sa 24.08.2024 (ganztägig)
  • Ort
    Ramsen
Gartentag
Sa 26.10.2024 (ganztägig)
  • Ort
    Ramsen
Gartentag
Sa 23.11.2024 (ganztägig)
  • Ort
    Ramsen
Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

Weitere Einträge